SG Bademeusel e.V.

                                                       

Sektion Turnen

 

Sektion Faustball


 

 

 



Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

26.01.2018

Faustball - ausführlicher Bericht 2.BL-Ost - letzter und vorletzter Spieltag

2.Bundesliga Halle 2017 / 2018
Vorletzter und letzter Spieltag der SG Bademeusel

Endspurt, Ligasieg?, Weiße Weste?

Berlin, den 21. Januar 2018

Pünktlich um ca. 17:25 Uhr fand der Spieltag vom Ausrichter Stern Kaulsdorf, diesmal auf Grund eines Hallendefektes, in der Halle der Berliner Turnerschaft statt.
Ganz neue Spielzeit für die SGB – wie ist die Fitness und wie sind die Laktatwerte zu dieser Uhrzeit? – Anscheint unfassbar!?…Nachdem man noch entspannt den Nachmittag mit einem grandiosen Sieg des 24 jährigen Thomas Dreßen auf der Streif erleben durfte, ging es zum vorletzten Spieltag gegen den Stern Kaulsdorf, derzeit 2. der Tabelle, und dem TuS Wakendorf – Götzberg (Neuaufsteiger).

Den Auftakt machten die Sterne aus Kaulsdorf gegen Wakendorf. Mit gekonnten Aufbau- und Rückschlagspiel ließ Kaulsdorf nichts anbrennen gegen den Aufsteiger. Ein lockeres Aufspielen der Sterne im ersten Satz, ließ die TuS auf 10:9 herankommen. Doch kaum gefährdet. (11:9) So wurde gleich im zweiten Satz alles klar gestellt mit einem (11:1). Dritter Satz (11:6)…

Halb mit dem Gedanken noch auf dem Hahnenkamm, bestritt dann die SGB das zweite Spiel gegen die Gäste aus dem Norden. Natürlich hoch motiviert, ließ man den Gegner keine Chance. Trotz leicht zittrigen Annahmen aus der Mitte, konnte das Aufbauspiel so gestaltet werden ,dass man oft punkten konnte. So setzte man sich gleich ab mit einem 4:1. Selbst-kritisch, jeden Ball von Annahme, Vorlage bis zum Rückspiel besser spielen zu wollen, bescherte der SGB einen Vorsprung auf 7:2 und machten den Satz mit 11:5 klar.
Im zweiten Satz ging es locker los für die SGB, wobei nach ein 3:1 gleich ein 3:3 folgte.
Angepeitscht ging es dann zu einem 9:3 Vorsprung, den man sich nicht nehmen lassen wollte. Wakendorf erzielte noch drei Bälle auf ein 9:6, doch wurden dann der zweite Satz, 11:6 für sich entschieden. Im dritten Satz, versuchte die TuS noch mal Druck zumachen bei der Angabe. Doch viele Eigenfehler resultierten daraus, und jeder Ball der zum Aufbau auf Seite der SGB zustande kam, wurde verwandelt. (11:0)

Das dritte Spiel am Abend, das um 20:45 Uhr endete, war natürlich das Spiel gegen den Ausrichter Stern Kaulsdorf. Laut Tabelle, war noch alles möglich für die Kauldorfer den ersten Platz zu belegen. Also – fast Endspiel für die SGB.
Es ging auch gleich heiß her im ersten Satz. Starke Angaben auf beiden Seiten führten zu einem Schlagabtausch mit guten Spielabläufen. Leichtes Flattern in der Annahme, wieder aus der Mitte, gestaltete das Spiel aus Sicht der SGB ein wenig komplizierter. Doch beim (5:5) konnten man sich, auf Grund starkem Rückschlagspiel, auf drei Punkte voraus kämpfen. (5:8).
Weiter ging der Schlagabtausch zum (6:8). (6:9) …starke Angaben auf beiden Seiten. Druckvolles Rückschlagspiel hinter dem Spieler vorne rechts ins aus. (7:9) Ähnlich bei der dann folgenden Angabe. Viel Druck und gekonnt in die Gasse findet der Ball leider wieder den Bereich außerhalb des Feldes. (8:9). Dann konnte man sich wieder absetzen mit einem (8:10). Satzball…Spannend ging das Spiel weiter (10:10).Wieder Druck in der Angabe und Aufbauspiel ließ es zum (10:11), (11:11) kommen. Knapp mit viel Ehrgeiz und Glück ging der Satz an die SGB mit (11:13).

Voller Ehrgeiz und Motivation ging es weiter im zweiten Satz. Mit besseren Annahmen und dadurch noch besseren Aufbau sollte es strategisch besser laufen. Wieder peitscht man sich nach vorne und schaut mehr auf sein Spiel, feuert sich an. Nur auf sein Spiel konzentriert ging es Schlag auf Schlag. Kaulsdorf schaffte nicht mehr Druck an der Angabe. So stand es schnell (3:7) und im Rausch spielten man den Satz runter auf ein (3:11).
Im dritten Satz brachte der Stern Kaulsdorf einen neuen Angabenspieler. Der, uns anfangs vom Angabenspiel in eine neue Spiellage versetzte. (3:0) für Kaulsdorf. Man stellte sich schnell drauf ein und punktete wieder mit solidem Aufbau- und starkem Rückspiel.
(3:8)…war dann der Vorsprung. Trotz fünf Punkten im voraus wollte man nicht nachlassen.
So erkämpfte man sich ein (4:10) und zum Schluss ein (5:11) gegen den Stern Kaulsdorf.
3:0 Sieg und damit erster der 2. Bundesliga Ost

Rangsdorf, den 21. Januar 2018

Der letzte Spieltag für die SGB fand am Sonntag um 11 Uhr bei dem SV Lok Rangsdorf statt. Absolut ausgeschlafen und fit fand sich die SGB in der Halle am Ringelnatzweg ein. Super Halle ohne Netze und Doppelten Boden. Gleichzeitig waren noch die Sportsfreunde des TSV Gnutz dabei. Rangsdorf mit zwei weiteren Punkten könnte die 2.Liga halten. Aber auch für TSV Gnutz ging es um wertvolle Punkte. Voll motiviert wurde warm gemacht.
Die erste Begegnung am Spieltag bestritt die SGB gegen SV Lok Rangsdorf. Trotz allem Respekt vom Neuaufstieg und super Saison der Rangsdorfer wollte die Weste der SGB sauber bleiben. So ging man wie immer hoch motiviert ins Spiel…Anscheinend taktisch schlecht aufgestellt spielte SV Lok Rangsdorf. Die SGB spielte frei auf, wobei wie immer einige Bälle diskutiert wurden. Die Bademeusler hatte selten Probleme mit der Angabe vom Gegner. Nur anfangs ein paar kurze Bälle, sonst fand man sich schnell ins Spiel und ging mit einem (1:8) voraus. Rangsdorf kam noch auf ein (5:10) ran. Endstand Satz eins (5:11).
Der zweite Satz gestaltete sich ähnlich. Wobei die Rangsdorfern anfangs versuchten den ersten Schlagmann raus zunehmen, und unser Spiel auf Luft zweimal weg geblockt werden konnte, wurde der Druck trotzdem beim Gastgeber immer größer. Nach einem (3:8) und (6:10) wurde der zweite Satz zugemacht. (6:11). Uns war klar in dem Spiel, wir sind der Funke der das Feuer entfacht.
Komm schon !!! Letzter Satz…(0:11)

Im zweiten Spiel am letzten Spieltag der SG Bademeusel ging es gegen unsere Freunde aus Gnutz. Nicht nur, dass wir unsern lieben Betreuer Harald Kaiser wieder dabei hatten, der uns die ganze Saison tatkräftig immer beigestanden hat - tausend dank auf diesem weg für die super Unterstützung - hatten wir auch wie immer unser top Jungspund Christian ``Schnatze ``Mielke dabei. Tausend Dank ihm auch, der er im letzten Spiel der Saison aufs Feld trat und alles gegeben hat. So gestaltete sich ein grandioses Spiel. Top Service, Aufbauspiel, grandiose Vorlagen Axel , Katze Tacke und Schnatze kratzten und wir erfüllten unser Schicksal.
(3:0) (11:8) ,(11:5) ,(11:1)

Leider zum Saisonabschluss nicht dabei - unsere zwei U18-Spieler Paul und Johann. Sie haben eine grandiose Saison gespielt.

So fand eine verrückte und wahnsinnige Saison seinen Abschluss und man verbuchte den besten Saisonabschluss in der Vereinsgeschichte der SG Bademeusel. Mit einem 32:0 Ergebnis und mit drei Sätzen zu 0 (fast 4) ging man stolz wie Bolle aus der Saison.

Wir danken Allen die uns über die ganze Saison unterstützt, mitgefiebert
und an uns geglaubt haben.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH MÄNNER - WIR SIND STOLZ AUF EUCH!

 20180121_142148.jpg


Zurück zur Übersicht


   Kalender  2018